Neubau im Garten des Klosters Wesemlin Luzern geplant

Im Garten des Kapuziner-Klosters Wesemlin soll ein sechsstöckiger Neubau erstellt werden mit Wohn- und Arbeitsräumen, die gemietet werden können. Der Bau wird mit Hilfe fremder Investoren finanziert, die Kapuziner stellen das Bauland zur Verfügung.

Häuser im Schnee

Bildlegende: Visualisierung des Neubaus im Klostergarten Wesemlin. zvg

Der Orden der Kapuziner habe eine zukunftsweisende Entscheidung gefällt, teilte die Provinz-Leitung am Donnerstag mit. Der Ertrag des Baulandes soll mithelfen, den Unterhalt und den Betrieb der ganzen Klosteranlage Wesemlin mitzufinanzieren und für die Zukunft zu sichern. Wenn die Generalleitung des Ordens in Rom ebenfalls grünes Licht gibt, kann mit dem Bau im Frühling 2017 begonnen werden.

Das Projekt, das sich «Lebensraum Klostergarten» nennt, ist Teil der Finanzierungsgrundlage für das Seelsorgeprojekt «Oase-W», welches im renovierten Kloster Wesemlin aufgebaut wird. Weiter wollen die Kapuziner aber auch den ummauerten Klostergarten öffnen für Menschen, welche in der Nähe der Kapuziner arbeiten, wohnen und leben möchten.