Zum Inhalt springen
Inhalt

Neubau Kantonsspital Drei mögliche Standorte für das Spital Sursee

Das Spital Sursee soll neu gebaut werden. Nun ist klar: es bleibt in oder gleich neben Sursee.

Verschiedene grosse Gebäude (Spital) im Hintergrund ein See.
Legende: Das Kantonsspital Sursee soll neu gebaut werden. Wo genau ist noch unklar. zvg Luzerner Kantonsspital

Das Kantonsspital Luzern plant für das Spital in Sursee einen Neubau. Der Spitalrat orientierte am Mittwoch, er habe in Absprache mit dem Regierungsrat entschieden, drei vergleichbare Standorte vertieft zu evaluieren.

Die besten drei Standorte

Aus den ursprünglich 23 möglichen Standorten seien anhand eines Kriterienkatalogs die drei am besten geeigneten Standorte ausgewählt worden:

  • direkt neben dem bisherigen Standort in Sursee
  • ebenfalls in Sursee, im Gebiet Sandgruebe, beim Autobahnanschluss
  • im Nachbarort Schenkon, im Gebiet Schwyzermatt, wenige Meter neben der zweiten Variante

Die drei Standorte seien aus heutiger Sicht gleichermassen für ein Neubauprojekt geeignet, so der Spitalrat weiter. Bei allen drei Standorten gibt es aber noch offene Fragen, etwa zum Bewilligungsverfahren, zur Richt- und Zonenplanung oder zur Verkehrserschliessung. Diese sollen mit den beiden Gemeinden und dem Kanton vertieft geprüft werden. Der Entscheid für den definitiven Standort des Neubaus wird voraussichtlich Ende 2018 kommunizert. Der Baustart ist ab 2026 geplant.

Im Finanzplan 2025 bis 2028 sind pauschal 250 Millionen Franken für Gesamtinvestitionen am Standort Sursee vorgesehen. Darin sind, neben dem Neubau, auch ein allfälliger Landerwerb oder Rückbauten enthalten – aber keine Sanierungen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.