Neue Bahnstation auf Rigi Kaltbad eröffnet

Für rund drei Millionen Franken wurde die Bahnstation zu einem Dienstleistungszentrum ausgebaut. Neu sind auch Tourismusbüro und Souvenirshop darin untergebracht. Die Neubauten wurden am Sonntag offiziell eröffnet.

Haus mit hohen Glasfenstern im Winter mit Schnee.

Bildlegende: So präsentierte sich das neue Stationsgebäude am Eröffnungstag. zvg

Das in den Hang gebaute Gebäude mit hohen Glasfenstern und Flachdach soll es Gästen ermöglichen, sich einfacher zurecht zu finden. Touristen würden künftig sämtliche Dienstleistungen an einem Ort vorfinden, sagte Rigi-Bahnen-Direktor Peter Pfenniger anlässlich der Eröffnung.

Der Neubau bietet zudem mehr Platz für Gäste und ist wie der Zugang zum Perron behindertengerecht gestaltet. Der Bau des neuen Bahnhofgebäudes auf rund 1450 Meter über Meer war im April 2014 gestartet wordem. Er kostete rund 3 Millionen Franken. Bereits 2012 waren auf Kaltbad die Bahnanlagen für rund 5,1 Millionen Franken saniert worden.

Jetzt folgt Luftseilbahn

Und die nächsten Arbeiten sind schon in Planung: Die Rigi Bahnen wollen bis 2017/18 die Luftseilbahn von Weggis nach Rigi Kaltbad komplett erneuern. Kostenpunkt: 12 Millionen Franken. Noch in diesem Jahr sollen die Baueingaben beim Bundesamt für Verkehr erfolgen.