Öffentlicher Verkehr Neue Buslinie von Ebikon nach Inwil

Die neue Buslinie zwischen Ebikon, Inwil und Waldibrücke nimmt im Dezember den Betrieb auf. Erweitert wird zudem das Angebot auf der bestehenden Strecke zwischen Luzern und Root. Ein Grund dafür ist die Eröffnung der Mall of Switzerland.

Linienkarte

Bildlegende: Die neue Linie 111 fährt verbindet Ebikon mit Inwil und Waldibrücke. zvg/VVL

Wie der Verkehrsverbund Luzern (VVL) am Dienstag mitteilte, erteilte das Bundesamt für Verkehr (BAV) nach einer Ausschreibung den Zuschlag für den Betrieb der neuen Linie 111 Ebikon-Inwil-Waldibrücke an die Rottal Auto AG. Die Linie geht zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember in Betrieb.

Weitere Schritte 2019

Die neue Linie ist der erste Schritt für einen weiteren Ausbau des ÖVs im Osten Luzerns. Ein Grund ist die Eröffnung des zweitgrössten Einkaufzentrums der Schweiz, der Mall of Switzerland.

Zum Zeitpunkt der Eröffnung des Einkaufs- und Freizeitzentrums wird laut Mitteilung das Angebot der Linie 23 Luzern-Ebikon-Gisikon‐Root ausgebaut. Im Dezember 2019 wird dann die Trolleybuslinie 1 von Luzern nach Ebikon und zur Mall verlängert. Gleichzeitig verkehren die Linien 22 und 23 nicht mehr nach Luzern. Sie werden am neuen Bushub mit der S‐Bahn, der Linie 1 und der neuen Tangentiallinie 18 Ebikon-Kantonsspital-Littau verknüpft.