Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Neue Schwyzer Kantonsverfassung schneidet alte Zöpfe ab

Am 1. Januar 2013 tritt die neue Schwyzer Kantonsverfassung in Kraft. Sie löst die geltenden Bestimmungen aus dem Jahr 1898 ab, die zum Teil völlig veraltet sind. Die neue Verfassung kommt schlank und kompakt daher.

Rathaus Schwyz
Legende: Der Kanton Schwyz erhält per 1. Januar eine neue Kantonsverfassung. srf

Die über 100 Jahre alte Verfassung des Kantons Schwyz ist in vielen Punkten nicht mehr zeitgemäss. Zum Beispiel ist es laut den geltenden Bestimmungen möglich, dass ein Mitglied der Regierung gleichzeitig auch dem Kantonsrat angehören kann.

Zudem sind in der geltenden Verfassung zahlreiche Verordnungen zu Bereichen enthalten, die eigentlich auf Gesetzesebene geregelt gehören. Deshalb konnte die neue Verfassung entschlackt werden: «Sie kommt nun schlank und kompakt daher», sagt Urs Beeler, Sekretär der Verfassungskommission.

Bei der Bezeichnung der Exekutivmitglieder hingegen bleibt Schwyz bei der Tradition. Der Regierungspräsident oder die Regierungspräsidentin heisst weiterhin Herr oder Frau Landammann.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.