Neuer Bettentrakt soll im Mai eröffnet werden

Das Kantonsspital Obwalden in Sarnen will seinen neuen Bettentrakt bis Ende Mai 2014 vollständig in Betrieb nehmen.
Das ist rund zwei Monate später als ursprünglich geplant. Grund ist ein Wasserschaden auf der Baustelle, der sich im September ereignet hat.

Blick auf den neuen Bettentrakt des Kantonsspitals in Sarnen.

Bildlegende: Der neue Bettentrakt wird Ende Mai in Betrieb gehen zvg

Der Wasserschaden, der durch ein defektes Ventil entstanden war, sei inzwischen behoben, teilte das Obwaldner Baudepartement am Freitag mit. Der Schaden wurde auf rund eine halbe Million Franken beziffert. Die Summe wird laut Regierung von den Versicherungen übernommen.

Der Innenausbau sei praktisch abgeschlossen, es würden noch letzte Arbeiten ausgeführt, heisst es in der Mitteilung weiter. Am 10. und 11. Mai findet ein Tag der offenen Tür für die Bevölkerung statt. Danach soll der Bettentrakt bis Ende Mai nach und nach seinen Betrieb aufnehmen.

Die Kosten für den Um- und Ausbau des Spitals wurden auf rund 47 Millionen Franken veranschlagt. Der neue Bettentrakt soll Platz für 63 Betten für stationäre Patienten in Einer- und Zweierzimmern bieten.