Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Neues Gymnasium am Standort Cham geplant

Im Kanton Zug soll es in Zukunft drei Standorte für das Langzeitgymnasium geben. Neben Zug und Menzingen soll man auch in Cham das Gymnasium besuchen können. Dies schlägt eine Arbeitsgruppe vor.

Gebäude und Eingangstafeln der Kantonsschule Zug
Legende: An der Kantonsschule Zug hat es zu wenig Platz. Deshalb soll in Cham ein weiteres Gymnasium gebaut werden. zvg

Ein Landangebot von privater Seite gab dem Kanton Zug die Möglichkeit, den Ennetsee wieder in die Schulraumplanung aufzunehmen. 13 Standortvarianten wurden miteinander verglichen.

Mit dem zusätzlichen Standort in Cham soll die stark frequentierte Kantonsschule in Zug entlastet werden. Die bisherigen Planungen für das Kantonale Gymnasium Menzingen und den Standort Hofstrasse laufen aber weiter.

Kostenpunkt: 320 Millionen Franken

Der Zuger Baudirektor rechnet mit Investitionen von insgesamt 320 Millionen Franken. Diese Empfehlung der Zuger Bau- und Bildungsdirektion wird nun im Januar dem Gesamtregierungsrat vorgelegt.

Die Vorlage kommt noch vor den Sommerferien ins Kantonsparlament. Für den Standort Cham braucht es eine Anpassung des Richtplanes sowie des gemeindlichen Zonenplans.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.