Zum Inhalt springen

Neues Zählsystem Kanton Luzern will Stimmzettel künftig elektronisch auswerten

E-Counting heisst das neue System: In Zukunft übernehmen Scanner die Arbeit von Stimmenzählern.

Heute werden die abgegebenen Stimmen bei Abstimmungen von Hand ausgezählt. Diese Arbeit soll in Zukunft ein Scanner ausführen. Das sogenannte E-Counting wird schon in verschiedenen grösseren Schweizer Städten angewandt.

Wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitgeteilt hat, hat der Luzerner Regierungsrat die entsprechenden Vorschriften genehmigt. Werden diese von der Bundeskanzlei genehmigt, können ab dem 15. April die Stimmzettel elektronisch ausgezählt werden. Für die Stimmbürger bedeutet das, sie müssen auf dem Abstimmungszettel nur noch ankreuzen, ob sie mit Nein oder Ja stimmen wollen.

Allerdings will der Regierungsrat es den einzelnen Gemeinden überlassen, ob sie das neue System einführen oder nicht. Für grössere Gemeinden wäre das elektronische System effizienter und darum kostengünstiger als die Handauszählung. Laut dem Kanton hat bisher die Stadt Luzern konkretes Interesse an der Einführung bekundet.