Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Äpfel auf einem Förderband.
Legende: Die Mitarbeiter von Fenaco müssen sich auf Kurzarbeit einstellen. Keystone
Inhalt

Obsthalle Sursee Schlechte Ernte: Fenaco muss Kurzarbeit einführen

  • Die Frostnächte im vergangenen April haben den Äpfel- und Birnenkulturen stark zugesetzt. Aus diesem Grund komme es bei der Ernte zu einem markanten Rückgang.
  • In der Obstverarbeitung in Sursee stellt Fenaco deshalb den Betrieb voraussichtlich zwischen Februar und Juli 2018 ein.
  • Fenaco führt während dieser Zeit Kurzarbeit ein. Die Mitarbeiter sollen aber trotzdem den vollen Lohn erhalten. Die Arbeitslosenversicherung deckt 80 Prozent des Lohns ab, die Fenaco übernimmt den Rest.
  • Von den 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sollen ausserdem möglichst viele in anderen Fenaco-Betrieben eingesetzt werden.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.