Zum Inhalt springen
Inhalt

Obsthalle Sursee Schlechte Ernte: Fenaco muss Kurzarbeit einführen

Äpfel auf einem Förderband.
Legende: Die Mitarbeiter von Fenaco müssen sich auf Kurzarbeit einstellen. Keystone
  • Die Frostnächte im vergangenen April haben den Äpfel- und Birnenkulturen stark zugesetzt. Aus diesem Grund komme es bei der Ernte zu einem markanten Rückgang.
  • In der Obstverarbeitung in Sursee stellt Fenaco deshalb den Betrieb voraussichtlich zwischen Februar und Juli 2018 ein.
  • Fenaco führt während dieser Zeit Kurzarbeit ein. Die Mitarbeiter sollen aber trotzdem den vollen Lohn erhalten. Die Arbeitslosenversicherung deckt 80 Prozent des Lohns ab, die Fenaco übernimmt den Rest.
  • Von den 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sollen ausserdem möglichst viele in anderen Fenaco-Betrieben eingesetzt werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.