Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Ode an das Fahrrad

Der Luzerner Fotograf Emanuel Ammon hat sich in einem Fotoband den Zweirädern aus der ganzen Welt gewidmet. Es sind über 200 Bilder, von Wolfenschiessen bis Burma, im Buch enthalten. «Velobuch - I love my bycicle» ist eine Liebeserklärung an das Fahrrad.

Die Velo-Demonstration von 1980.
Legende: «Velobuch» enthält Bilder von 1970 bis heute. Hier: Die Velo-Demonstration von 1980 in Luzern. ZVG

Im Fokus steht das Farhrad, ob als Sportgerät, Freizeitspass oder Arbeitsmittel. Emanuel Ammon hat diese Zweiräder fotografisch eingefangen und so über mehrere Jahrzehnte 7000 Bilder zusammengetragen. Er hat Aufnahmen von Velos aus aller Welt, z.B. aus Mexiko, Kanada, Burma, Frankreich oder auch aus Luzern.

Als Emanuel Ammon in 1970er Jahren nur so nebenbei Fahrräder fotografierte, wusste er noch nicht, dass er einmal ein Buch mit Velo-Fotografien machen möchte. Vor ein paar Jahren entschied sich der Luzerner Fotograf dann aber ein Fotobuch über die Zweiräder zu machen. So reiste Ammon gezielt in verschiedene Länder, um dort Drahtesel und deren Geschichten zu fotografieren.

«Fotos erzählen Geschichten»

Emanuel Ammon erklärt, dass seine Fotos «immer eine Geschichte» erzählen. Dies war auch ein Kriterium zur Auswahl der Fotos, welche in dem Fotoband «Velobuch - I love my bycicle» zu sehen sind. Die Fotografien der Fahrräder entstanden - mit zwei Ausnahmen - immer spontan. So stand Gabriel Ammon z.B. in Paris neben einer Velo-Polizistin, welche gerade eine Diebin verfolgte und dingfest machte.