Pannenzug behindert Bahnverkehr in Luzern

Über eine Stunde waren am Ostermontag Morgen wichtige Geleise im Bahnhof Luzern wegen einem Zug blockiert. Dieser blieb kurz vor neun Uhr wegen einer Lokpanne stehen. Da er mehrere Geleise und Weichen blockierte, kam es zu Verspätungen im Zugsverkehr.

Geleise

Bildlegende: Die Luzerner Bahnhofseinfahrt vom Bahnhof her gesehen (Archivbild). SRF

Reisende von und nach Luzern mussten sich in Geduld üben: Ausfahrende Züge hatten bis zu einer Stunde Verspätung. Und Züge, die Luzern als Ziel hatten, wurden beim Notbahnhof zwischen dem Bahnhof Luzern und dem Gütsch angehalten. Dort konnten die Passagiere aussteigen, und die Züge fuhren wieder weg.

Dass die Auswirkungen so massiv waren, hatte vor allem mit der Stelle zu tun, an der der Interregio aus Lugano seine Panne hatte: Er stand über mehrere Weichen. Er wurde von einem Lösch- und Rettungszug weggezogen.