Per E-Bike schon bald von Zug bis Rapperswil radeln

Auf einer Route durch Hügel und Wälder sollen Elektrovelofahrer die Gegend von Einsiedeln bis zur March erkunden können. Die sogenannte Herzroute soll bis in spätestens zwei Jahren mit einer Etappe von Zug bis Rapperswil ergänzt werden. Es sind allerdings noch einige Hürden zu nehmen.

Zwei Elektrovelo-Fahrer radeln durch die Landschaft.

Bildlegende: Per Elektrovelo unterwegs in idyllischer Landschaft: Dies soll auch in der Region Einsiedeln gefördert werden. ZVG

Auf zwei Rädern, aber ohne grosse Anstrengung durch idyllische Landschaften radeln - das ist die Idee der sogenannten Herzroute, ein Velowegnetz eingerichtet speziell für E-Bike-Fahrer. Bis jetzt geht dieser Veloweg vom Genfersee bis Zug. Künftig soll eine neue Etappe weiterführen über Einsiedeln bis nach Rapperswil.

Der Regionale Entwicklungsverband Einsiedeln verspricht sich davon einen Schub für den Tourismus in der Region, erklärt Geschäftsführer Augustin Mettler. Auf der neuen Route sollen Elektrovelo-Fahrerinnen und -Fahrer die Gegend entdecken. Profitieren sollen Hotels und der Agrotourismus.