Konzentration in Papierbranche Perlen Papier AG übernimmt Teilbereich des Berner Konkurrenten

Mit der Übernahme wird die Fabrik in Perlen zur letzten Papierfabrik für Zeitungsdruck- und Magazinpapier der Schweiz

Ein Lastwagen voller Altpapier wird in einer Fabrik entladen.

Bildlegende: In Perlen werden ab 2018 jährlich gegen 500'000 Tonnen Altpapier rezykliert und zu neuem Papier verarbeitet. Keystone

Die Perlen Papier AG übernimmt auf 2018 die Kunden- und Altpapierlieferantenverträge der Papierfabrik Utzenstorf im Kanton Bern. Diese gibt die Produktion und den Vertrieb von Papier Ende Jahr auf. Betroffen sind 200 Angestellte.

Perlen wird neu zum einzigen Produzenten im Land

Mit dem geplanten Verkauf wird die Fabrik in Perlen ab 2018 zur letzten Papierfabrik für Zeitungsdruck- und Magazinpapiere in der Schweiz. Die Fabrik im Kanton Luzern muss dank der Übernahme weniger Altpapier importieren. Damit könnten die Rohstoffpreise gesenkt werden und die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte verbessert werden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

200 Jobs stehen auf der Kippe

Das Altpapiersortierwerk am Standort Utzenstorf werde weitergeführt. Die Zukunft der Belegschaft werde Gegenstand eines Konsultativverfahrens mit Arbeitgebervertretern. Sollte eine Fortführung der Arbeitsverhältnisse nicht möglich sein, stünden aus dem Verkaufserlös genügend Mittel bereit, um den Sozialplan für die von einer Entlassung betroffenen Mitarbeiter zu finanzieren, teilte das Unternehmen mit.