Pilatus Werke landen in China

Der Stanser Flugzeugbauer will im chinesischen Markt Fuss fassen und hat deshalb mit einem chinesischen Unternehmen ein gemeinsames Produktionsunternehmen gegründet. In China sollen die zivilen Flugzeuge PC-6 und PC-12 hergestellt werden.

PC-12 in der Luft

Bildlegende: Die Pilatus Flugzeugwerke wollen in China zivile Flugzeuge wie den PC-12 bauen. Pilatus Aircraft

Die Stanser Flugzeug-Werke und die chinesische TXJY haben ein gemeinsames Produktionsunternehmen gegründet. Pilatus teilte am Mittwoch mit, sie habe am 5. August in Chongqing die Pilatus Aircraft Industry (China) Co. Ltd gegründet. Dieses sei ein Produktionsunternehmen für die Montage von Flugzeugkomponenten. Hergestellt werden sollen einzig die zivilen Flugzeugtypen PC-6 und PC-12. Ein erster Vertrag zur Lieferung von 50 Maschinen ist laut Pilatus abgeschlossen worden. Der Auftrag hat einen Wert von rund 200 Millionen Franken.

Die Aktivitäten von Pilatus in China hätten keine negativen Auswirkungen auf den Produktionsstandort Schweiz, schreibt das Stanser Unternehmen. Stans solle durch die zusätzlichen Flugzeugverkäufe nach China gestärkt werden.

Die zivile Luftfahrt in China gewinnt an Bedeutung. Mit der Gründung des Joint-Ventures will sich Pilatus in dem wachsenden Markt etablieren und Flugzeuge verkaufen.