Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Playoff: HC Kriens-Luzern verliert erstes Spiel nur knapp

Der HC Kriens-Luzern konnte den Favoriten Kadetten Schaffhausen Paroli bieten und verlor nur knapp. Die Zentralschweizer NLA Handballer unterlagen in der ersten Playoff-Partie in Schaffhausen mit 21 zu 23. Die nächste Begegnung findet am Mittwoch in Kriens statt.

HC Kriens in Aktion gegen das Handballteam aus Schaffhausen.
Legende: Den Schaffhausern wurde nichts geschenkt: Die Krienser kämpfen um jeden Ball. zvg

Zum Auftakt der Playoff-Halbfinals (best of 5) setzten sich die Favoriten durch. Die Kadetten Schaffhausen gewannen gegen Kriens-Luzern 23:21.
Die Kadetten hatten für ihren Sieg zu kämpfen. Trotz einer 9:5-Führung lagen sie in der 52. Minute mit 19:20 in Rücklage. Danach liessen die Schaffhauser aber nur noch ein Tor zu.

Wie es das Resultat ausdrückt, war die Partie geprägt von zwei starken Verteidigungen. Die beiden Teams schenkten sich nichts. Wie verbissen gekämpft wurde, zeigt die Tatsache, dass es in den ersten 30 Minuten bloss je 20 Angriffe gab. Eine solch tiefe Zahl hat Seltenheitswert. Sehr stark spielte bei den Gastgebern der rechte Flügel Nik Tominec, der in der nächsten Saison bei Kriens-Luzern tätig ist. Der kroatische Internationale traf fünfmal und verzeichnete keinen Fehlwurf.

Die 2. Runde der Playoff-Halbfinals findet morgen Mittwoch statt. Der HC Kriens-Luzern empfängt die Kadetten in der Krauerhalle Kriens.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.