Zum Inhalt springen

Portugiesen in Engelberg «Wer nicht weiss ob er bleibt, lernt kein Deutsch»

Viele Portugiesen in Engelberg sind schlecht integriert. Jetzt setzt die Gemeinde auf ein Projekt der Hochschule Luzern.

Ein Mann steht in einem Lebensmittelladen - im Hintergrund stehen zwei Kinder.
Legende: Angefangen hat er als Angestellter in der Gastronomie, jetzt führt Paolino Fernandez ein eigenes Geschäft. SRF/ Lea Schüpbach

Paolino Fernandez' Geschäft für portugiesische Spezialitäten ist nicht bloss ein Ort zum Einkaufen: In der Mitte steht ein Tisch mit Barhockern, hinter der Theke eine Kaffeemaschine. Hier tauscht man sich aus – meistens aber nur unter Landsleuten. Viele der Portugiesinnen und Portugiesen sprechen kaum Deutsch.

Die Arbeit in der Gastronomie funktioniere auch ohne Sprachkenntnisse : «Wer nicht weiss ob er in der Schweiz bleibt, lernt kein Deutsch. Aber für den der weiss, dass er bleiben wird, ist die Sprache schon wichtig», sagt Fernandez.

Genau für diese Leute, die mehr als nur eine Saison lang in Engelberg arbeiten, will die Gemeinde nun etwas tun. Engelberg arbeitet dazu mit der Hochschule Luzern Soziale Arbeit zusammen.

Ein Mann mit einem dunkelblauen Hemd steht auf einer Wiese und schaut in die Kamera.
Legende: «Wir sind abhängig von den Leuten aus Portugal», sagt Martin Zumbühl von der Engelberger Sozialkommission. SRF/ Lea Schüpbach

Das Integrationsprojekt möchte die Bedürfnisse der Portugiesinnen und Portugiesen möglichst breit abdecken. Dazu wird man die Migranten auch direkt befragen. Es sei wichtig, mehr zu tun als bisher, sagt Martin Zumbühl von der Engelberger Sozialkommission: «Wir sind abhängig von den Leuten aus Portugal. Ohne sie wären wir im Tourismus auf verlorenem Posten. Wir haben zwar schon in die Integration investiert, aber nicht besonders vertieft.»

Paulino Fernandez sieht sich selber als gut integriert. Beim Projekt will er trotzdem seinen Teil beitragen – und seine Landsleute dazu motivieren, beim Integrationsprojekt mitzumachen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.