Präsident der IG Kultur Luzern ist verstorben

Armin Meienberg ist am Wochenende völlig unerwartet gestorben. Der 51-Jährige ist einem Herzversagen erlegen. Der Luzerner war seit 2008 Präsident der IG Kultur Luzern.

Armin Meienberg war ein unermüdlicher Kämpfer für die Anliegen der Kultur. So war er etwa massgeblich am Aufbau des Kulturforums beteiligt, welches sich die Geschäftsstelle der IG und das Kulturmagazin teilen. Der Umzug in die neuen, offenen Büroräumlichkeiten an der Bruchstrasse fiel in die Anfangszeit von Armin Meienbergs Präsidentenzeit.

Bei der IG Kultur ist man schockiert über den plötzlichen Tod. Armin Meienberg habe viele Projekte angerissen, sagt Vorstandsmitglied Brigitte Heinrich: «Er hatte die Gabe, Menschen zusammen zu bringen und mit ihnen Ideen zu verwirklichen. Im Speziellen natürlich für die Kultur.»