Präsident des Roten Kreuzes Festredner an Sempacher Schlachtfeier

Die Schlacht bei Sempach zwischen Eidgenossen und Habsburgern jährt sich Ende Juni zum 628. Mal. Zur Feier werden mehrere Tausend Besucher erwartet. Sie steht im Luzerner Solarjahr 2014 im Zeichen der Sonne.

Peter Maurer an einer Pressekonferenz.

Bildlegende: Peter Maurer, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, ist Festredner in Sempach. Keystone

Der Kanton Luzern hält an der vor vier Jahren neu konzipierten Schlachtfeier mit Mittelalterfest im Städtchen und Gedenkakt in der Kirche statt auf dem Schlachtfeld fest. Die Feierlichkeiten beginnen am 23. Juni im Rathaus mit dem Forum Geschichte zum Thema «Sonne», wie die Luzerner Staatskanzlei mitteilt. Vertreter der Staatsarchive Sempach und Luzern referieren zu Beobachtungen aus dem 16. bis 20. Jahrhundert zur Sonne und ihren Auswirkungen auf das Klima sowie zur «Sonne» als Wirtshausschild und zur Wirtschaftsgeschichte.

Zweitägige Mittelalterfest

Am 28. Juni beginnt im Städtchen am Abend das zweitägige Mittelalterfest mit einem Heerlager am See, einem Feuerspektakel sowie Theaterszenen. Die offizielle Gedenkfeier am 29. Juni beginnt mit einer Prozession durch das Städtchen zur Kirche St. Stefan. Am Festakt in der Kirche nimmt neben der Luzerner Regierung und dem Festredner Peter Maurer auch der Luzerner Nationalratspräsident Ruedi Lustenberger teil.