Luzern Klinik St. Anna Radiologische Untersuchung von Tieren

Die Luzerner Hirslanden-Klinik St. Anna untersucht nach Betriebsschluss auch Kleintiere. Die Nachfrage sei da.

In der Luzerner Klinik St. Anna werden auch Tiere radiologisch untersucht.

Bildlegende: In der Luzerner Klinik St. Anna werden auch Tiere radiologisch untersucht. Keystone

Es treffe zu, dass in der Klinik St. Anna aufgrund von Anfragen von Tierärzten aus der Region Luzern Kleintiere in bestimmten Fällen untersucht würden, erklärt die Hirslanden AG auf Anfrage der sda. Er bestätigte damit einen Bericht der «Sonntags Zeitung». Es fehle in der Region ein vergleichbares Angebot.

Das Spital untersucht etwa Lawinen- oder Katastrophenhunde. Die Klinke nehme keine Eingriffe vor. Es handle sich ausschliesslich um Untersuchungen mit MRI-Geräten. Diese würden nach Betriebsschluss stattfinden und danach einem speziellen Hygiene-Prozess unterzogen.

Klinik weist Kosten aus

Die Kosten für die Untersuchung betragen zwischen 600 und 1000 Franken. Die Klinik St. Anna stelle die Einnahmen transparent dar: «Krankenkassen werden in keiner Weise belastet» sagt der Sprecher der Klinik. Es handle sich dabei ohnehin um «Einzelfälle».