Zum Inhalt springen
Inhalt

Raumplanung Zug «Zukunfts-Mobil» tourt durch Zug

Mit der Stadtvision 2050 startet Zug die bevorstehende Ortsplanrevision. Der Stadtrat hört dabei auf die Bevölkerung.

Wie wollen die Zugerinnen und Zuger ihre Stadt weiterentwickeln? Mit dieser Frage im Gepäck begibt sich der Zuger Baudirektor Andreé Wicki diese Woche auf eine Tour durch die Quartiere. Mit der Aktion «Zukunfts-Mobil» will die Stadt Zug die Wünsche und Bedürfnisse der Stadtbewohnerinnen und Bewohner genauer kennenlernen. Mit Hilfe eines Fragebogens und unterstützt von Angestellten der Stadt werden die Stadtbewohner befragt. Hintergrund der Aktion ist die bevorstehende Orstplanrevision.

Ergebnisse im 2018

Zug wird sich in den nächsten Jahren stark verändern. Absehbar ist, dass sich die Stadt nach innen entwickelt und auch nach innen wächst. Diesen Prozess soll die Bevölkerung mitgestalten. André Wicki sagt, man nehme die Rückmeldungen aus der Bevölkerung durchaus ernst, man habe keine Zeit dafür, die eingegangenen Fragebögen verstauben zu lassen.

Die Zeit ist zu kostbar, die Fragebogen liegen zu lassen. Wir wollen am liebsten schon übermorgen mit der Bevölkerung die Stadt umgestalten.
Autor: André WickiBaudirektor Stadt Zug

Das «Zukunfts-Mobil» hält unter anderem am Kolinplatz in der Zuger Altstadt. 18 Fragebogen sind am Ende der Standaktion eingegangen. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt konnten detailliert zu Themen wie Freizeit und Wohnen Auskunft geben und Wünsche für die Zukunft einbringen. Am nötigsten seien in der Altstadt neue Grünflächen, sind sich die Mehrheit der Befragten einig.

Schön wäre ein grüner Gürtel rund um die Altstadt, der begehbar wäre.
Autor: Altstadtbewohner

Die Ergebnisse der Umfrage will der Zuger Stadtrat nächstes Jahr bekannt geben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.