Romano Cuonz erhält Obwaldner Kulturpreis

Der Autor und Publizist hat am Samstag den Obwaldner Kulturpreis erhalten. Der Obwaldner Erziehungs- und Kulturdirektor Franz Enderli würdigt den 68-Jährigen Romano Cuonz als wichtigen Vermittler, der mit seiner vielseitigen Arbeit seit langer Zeit den Kanton begleitet.

Porträtbild von Autor Romano Cuonz.

Bildlegende: Der Schriftsteller und Journalist Romano Cuonz. zvg

Romano Cuonz veröffentlicht seit vielen Jahren journalistische und literarische Texte über und aus dem Kanton Obwalden. Diesen Sommer wurde sein erstes abendfüllendes Theaterstück «Häxä machä» als Freilichtspiel in Giswil aufgeführt.

Er sei eine wichtige Figur für die Darstellung des Kantons Obwalden, würdigt Kulturdirektor Franz Enderli den 68-jährigen aus Sarnen. Durch seine Publikationen habe er ein bleibendes Werk erschaffen.

Romano Cuonz war bis zu seiner Pensionierung vor drei Jahren die Obwaldner Stimme des Regionaljournals Zentralschweiz. Er hatte gut 30 Jahre für Radio SRF gearbeitet.