Zum Inhalt springen

Rücktritt nach Playoffs «Ich denke nur an die Playoffs - und noch nicht ans Karriereende»

Legende: Audio Fellmann: «Die Playoffs sind schon eine ganz spezielle Zeit.» abspielen.
4:41 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 25.03.2018.

Für Daniel Fellmann aus Malters ist es die letzte Saison mit dem HC Kriens-Luzern. Er hat noch während der laufenden Spielzeit seinen Rücktritt bekannt gegeben. Daran denken will der Kreisläufer momentan aber nicht: «Während den Playoffs liegt mein Fokus auf den Spielen. Ich hoffe einfach nur, dass wir noch möglichst viele Spiele haben - es ist die schönste Zeit der Saison.»

Daniel Fellmann will sich mehr Zeit für Beruf und Familie nehmen. Bereits während seiner Zeit als Handballer in der höchsten Schweizer Liga arbeitete er als Sekundarlehrer in Kriens. Vom Handball könne man in der Schweiz nach wie vor nicht leben, bemerkt der 34-Jährige. Aber auch nach der Karriere als Spitzenhandballer will er seiner Leidenschaft treu bleiben. In welcher Form dies geschehen wird, sei aber noch offen, sagt Daniel Fellmann.

Daniel Fellmann steht in einem Handballtor und hält einen Ball in den Händen.
Legende: Daniel Fellmann bestreitet mit dem HC Kriens-Luzern die letzten Playoffs vor seinem Rücktritt. SRF/Lukas Lüthi

Der Luzerner spielt bereits seit 2011 für den HC Kriens-Luzern und ist aktuell der erfahrenste Spieler im Kader. Die grössten Erfolge der Karriere feierte er allerdings mit GC Amicitia Zürich. Fellmann kann zwei Schweizermeistertitel und einen Cupsieg vorweisen. Zudem stiess er mit der Schweizer Nationalmannschaft an einer Europameisterschaft auch schon ins Hauptfeld vor.

SRF1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr