Sattelschlepper rammt Kleinbus im Seelisbergtunnel

Ein Sattelschlepper ist am Dienstagnachmittag auf der Fahrt nach Süden im Seelisbergtunnel auf einen stehenden Kleinbus aufgefahren. Dabei wurde der Lastwagenlenker verletzt. An der Tunnelröhre entstand grosser Sachschaden. Der Tunnel ist seit fünf Uhr am Mittwochmorgen wieder offen.

Die Aufräumarbeiten im Tunnel sind aufwändig.

Bildlegende: Die Aufräumarbeiten im Tunnel sind aufwändig. zvg

Der Kleinbus hatte wegen einer Panne im Tunnel gestoppt. Ein Lastwagenlenker bemerkte dies zu spät und rammte kurz nach 13 Uhr das Fahrzeug. Dies sagte eine Sprecherin der Urner Polizei auf Anfrage. Nach dem Unfall wurde die Tunnelröhre in Richtung Süden geschlossen und der Verkehr über die zweite Tunnelröhre im Gegenverkehr umgeleitet. Seit fünf Uhr am Mittwochmorgenrollt der Verkehr wieder normal. Die beschädigte Tunnelwand wurde repariert.

Im Tunnel entstand grosser Sachschaden.

Bildlegende: Im Tunnel entstand grosser Sachschaden. zvg

Die drei Insassen des Kleinbusses blieben unverletzt. Sie waren nach der Panne in eine Rettungsnische geflüchtet. Der verletzte Lastwagenfahrer wurde mit einer Ambulanz ins Kantonsspital Uri gebracht. Nach dem Unfall kam es zwischen Buochs im Norden und dem Seelisbergtunnel zu einem Stau von mehreren Kilometern.