Zum Inhalt springen

Zentralschweiz «Schaufenster zur Landwirtschaft» ist fertig gebaut

Auf dem ehemaligen Gutshof Burgrain im luzernischen Alberswil wird am kommenden Wochenende der Schaubauernhof «Agrovision» definitiv eröffnet. Dieser versteht sich als Schaufenster zur biologischen Landwirtschaft. Dabei können Besucher vor Ort erfahren, wie hofeigene Rohstoffe verarbeitet werden.

Brotbäcker
Legende: Die gewonnene Lebensmittel werden direkt auf dem Hof verarbeitet und verkauft. SRF

Am Wochenende vom 4. und 5. Mai wird im luzernischen Alberswil auf dem ehemaligen Gutshof Burgrain die «Agrovision» eröffnet und in Betrieb genommen. Dabei sollen Besucher erfahren, wie die von den Landwirten produzierten Lebensmittel etwa in einer Bio-Käserei oder einer Holzofenbäckerei weiter verarbeitet werden.

Die «Agrovision» versteht sich als Modellbetrieb für eine nachhaltige Landwirtschaft. Dabei soll diese als Schaufenster dienen. «Auch die Konsumenten sollen die Landwirtschaft vom Gras bis zum Teller miterleben», sagt der Geschäftsführer des Projekt Agrovision, Andi Lieberherr.

In der zweiten Bauetappe hat die Stiftung Agrovision Muri neun Millionen Franken investiert. Die Besucher gelangen per Rundgang durch den Betrieb und können zusehen, wie die Produkte aus dem biologischen Milchwirtschaftsbetrieb vor Ort weiterverarbeitet werden.

Junge Unternemer haben die Käserei oder das hofinterne Restaurant gepachtet und bringen so ihre Produkte auf den Markt. Diese Produkte werden dabei nicht nur auf dem Hof verkauft, sondern durch das Handelsunternehmen Regiofair bis nach Basel und Zürich vertrieben.