Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Schindler verkauft Beteiligung an Projekt für Einkaufszentrum

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat seine Beteiligung am geplanten Einkaufszentrum «Mall of Switzerland» in Ebikon an die Firma Halter verkauft. Halter kann das Einkaufszentrum nun als Totalunternehmer errichten. Geldgeber des Millionenprojekts ist der Staatsfonds von Abu Dhabi.

Eine Visualisierung des geplanten Einkaufszentrums.
Legende: So könnte das geplante Einkaufszentrum einst aussehen. zvg

Nebst der Beteiligung hat Schindler auch ein Grundstück verkauft. Durch diese beiden Verkäufe verbucht Schindler laut Mitteilung im zweiten Quartal einen ausserordentlichen Gewinn von 75 Millionen Franken.

Schindler verkaufte der Investorengruppe Freo rund 73'000 Quadratmeter Land. Das Geld für den Kauf stamme von einer Tochtergesellschaft des Staatsfonds von Abu Dhabi (ADIA), teilte Freo zusammen mit der Immobilienfirma Halter am Freitag mit.

Das Riesenprojekt in Ebikon hatte seit seiner Lancierung vor mehreren Jahren bereits verschiedene Hürden zu überwinden. Die «Mall of Switzerland» (früher bekannt unter dem Namen «Ebisquare») rief Opposition hervor, vor allem aus umweltpolitischen Gründen. Eine Beschwerde wurde bis ans Bundesgericht weitergezogen.

Das Bauvorhaben mit einem Investitionsvolumen von derzeit 450 Millionen Franken umfasst ein Einkaufszentrum, ein Bad, ein Multiplex-Kino sowie ein Hotel und Wohnungen. Ein erster Teil des Zentrums soll in rund drei Jahren eröffnet werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W.Ineichen, Luzern
    Mall of Switzerland: Grössenwahn! Ebikon glaubt offensichtlich, die Schweiz zu sein. Wozu eine englische Bezeichnung? Wo leben wir eigentlich? Schon "Ebisquare" war ein total stupider Begriff. Anglizismen verseuchen immer mehr unsere Sprache.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen