Schloss Meggenhorn: Mit Kopfhörern auf Zeitreise

Im Schlosspark Meggenhorn kann man sich ab dem 14. April auf die Spuren der ehemaligen Besitzerfamilie Frey begeben. Diese Zeitreise wird durch ein unterhaltsames Hörspiel begleitet.

Schloss Meggenhorn

Bildlegende: 3D-Audiotouren lassen die Besucher des Schlossparks in die Vergangenheit eintauchen. ZVG

Das Schloss Meggenhorn ist das Wahrzeichen der Gemeinde Meggen. Bis in die zweite Hälfte des letzten Jahrhunderts wurde das Schloss bewohnt - zuletzt von der Familie Frey. Um diese Familie geht es in einem Hörspiel von Patrick Merz. Ab Sonntag kann man sich im Park des Schloss Meggenhorn auf eine Zeitreise begeben.

Konkret geht es im Hörspiel um die Vorbereitungen eines Festtages in den 1950er Jahren, welche sich im Schlosspark der Familie Frey zutragen. Dabei werden die Protagonisten des Hörspiels zu imaginären Reiseführern, welche die Schlossparkbesucher durch das Gelände lotsen. So plaudert beispielsweise die Dienstangestellte Irma aus dem Nähkästchen.

«Wir haben diese Audiotour mit einem speziellen Mikrofon aufgenommen», erklärt Autor Patrick Merz. Durch diese Aufnahmetechnik erfahre der Zuhörer einen besonderen 3D-Effekt und ein spezielles Hörerlebnis.

Die Tour besteht aus drei Etappen - vom Schlosspark Meggenhorn an der Kapelle und der Christusstatue vorbei bis an Vierwaldstättersee. Von April bis Oktober steht dieser Rundgang jeweils am Sonntagnachmittag für Besucher offen.