Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schmolz+Bickenbach im Hoch Umsatzsteigerung von über 15 Prozent

  • 2016 hatte der Stahlkonzern noch ein Minus von 80 Millionen Euro geschrieben.
  • Im vergangenen Jahr sei das Marktumfeld günstiger gewesen, deshalb konnte der Stahlhersteller unter anderem von höheren Preisen profitieren.
  • Es wurden 6,7 Prozent mehr Rohstahl produziert.
  • Für das laufende Jahr erwartet der Konzern erneut ein gutes Ergebnis.
Eine Fabrik mit einem rauchenden Kamin.
Legende: Schmolz+Bickenbach schreibt 2017 wieder schwarze Zahlen. Keystone

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen