Schwinger Ueli Banz tritt vorzeitig zurück

Der 30-jährige Ueli Banz aus Hasle gibt seinen Rücktritt vom aktiven Schwingsport bekannt. Er hatte am Rigi-Schwinget eine Schulterverletzung erlitten, die ihm eine Teilnahme am Eidgenössischen Ende August in Burgdorf nicht mehr ermögliche.

Ueli Banz kniet neben einer Kuhglocke.

Bildlegende: Ueli Banz muss seine Schwinger-Karriere vorzeitig beenden. ZVG

Er sei sich schon länger bewusst gewesen, dass er nach dem Eidgenössischen in Burgdorf vom aktiven Schwingsport zurücktreten würde. Seine Saison sei wie geplant gut verlaufen. Allerdings sei nun die Verletzung vom Rigi-Schwinget zu gravierend und zwinge ihn dazu vorzeitig aufzuhören, sagt Ueli Banz gegenüber dem Regionaljournal.

«Die Enttäuschung darüber, dass ich nun frühzeitig aufgeben muss, ist sehr gross. Denn ein Jahr lang habe ich mich vorbereitet. Das Schwingen bestimmte meinen Alltag. Dafür habe ich nun mehr Zeit für meine Familie», so Banz weiter.

Ueli Banz kam dieses Jahr am Luzerner Kantonalen in den Schlussgang und verlor. Danach holte er sich den Urner- und den Stoos-Kranz und gewann am Innerschweizerischen in Emmen sogar zum 50. Mal einen Kranz.

Ueli Banz' Internetseite