Schwyz: Kantonspolizei kontrollierte abgeänderte Fahrzeuge

Die Schwyzer Kantonspolizei hat am Sonntag, 26. Mai, im inneren Kantonsteil Kontrollen durchgeführt. Hauptaugenmerk lag dabei auf den getunten Fahrzeugen.

Bestraft wurden Autos mit nicht gestatteten Felgen, oder Auspuffanlagen.

Bildlegende: Die Polizei hatte Autos mit nicht gestatteten Felgen oder Auspuffanlagen im Visier. ZVG

Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz wurden neben den elf Verzeigungen ebenso viele Mängellisten ausgestellt. Fünf Autobesitzer müssen zudem zu einer ausserordentlichen Motorfahrzeugkontrolle beim Verkehrsamt erscheinen.

Nicht gestattete Felgen, Auspuffanlagen sowie die Bereifung waren die Hauptgründe für die Beanstandungen. Weiter wurden 23 Personen gebüsst, welche keine Sicherheitsgurten trugen, nötige Fahrzeugpapiere nicht mitführten oder weil die Abgaswartung abgelaufen war.

46 von 120 Lenkern zu schnell

Parallel zu diesen Fahrzeugkontrollen führte die Polizei auch Geschwindigkeitsmessungen durch. Auf der Steinbergstrasse in Goldau waren 46 von 120 gemessenen Lenker zu schnell unterwegs. Fünf dieser Fahrzeuglenker werden an die Staatsanwaltschaft Innerschwyz verzeigt. Sie haben die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um mehr als 16 km/h überschritten.