Schwyzer Kantonalbank macht im ersten Halbjahr mehr Gewinn

Der Gewinn stieg um 2,2 Prozent auf 34,1 Millionen Franken, wie die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) mitteilt. Der Aufwand der Bank stieg deutlich an. Dies hat mehrere Gründe.

Der Aufwand der Bank stieg unter anderem wegen Ausgaben für das 125-Jahre-Jubiläum um 7 Prozent auf 54,1 Millionen Franken. Weitere Gründe für den Anstieg waren mehr Personal, mehr Sozialleistungen und höhere Gehälter.

Im Zinsengeschäft - der Hauptertragsquelle der Bank - stieg der Erfolg um 4,5 Millionen auf 91,3 Millionen Franken. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft nahm dank vermehrter Kundenaktivitäten im Devisenbereich und des gesteigerten Wertschriftenergebnisses zu.

Logo einer Bank.

Bildlegende: Das Logo der Schwyzer Kantonalbank beim Hauptsitz in Schwyz. Keystone

Trotzdem rechnet die SZKB für ihr 125-Jahre-Jubiläum mit einem leicht tieferen Jahresergebnis als im Vorjahr.

Die Kundenausleihungen erhöhten sich um 3,1 Prozent auf 12,7 Milliarden Franken. Das Wachstum verteilte sich praktisch zu gleichen Teilen auf Finanzierungen bei privaten Kunden und Firmenkunden. Die Kundengelder haben sich um 1,2 Prozent auf 10,7 Milliarden Franken erhöht, heisst es in der Mitteilung.