Zahlen vervielfacht Schwyzer Polizei stellt deutlich mehr Drogen sicher

Im Kanton Schwyz hat die Polizei 2016 bedeutend mehr Drogen beschlagnahmt als 2015. So wurden 21,5 Kilogramm Marihuana sichergestellt, zehn Mal mehr als im Jahr zuvor.

Beim Haschisch verhundertfachte sich 2016 die Menge auf 11,8 Kilogramm, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Zudem zog die Polizei 1,1 Kilogramm Heroin aus dem Verkehr, fünf Mal mehr als zuvor.

Zugenommen hat im Kanton Schwyz auch die Zahl der Drogentoten. 3 Personen starben 2016 nach dem Konsum von Betäubungsmitteln. 2015 war kein Drogentoter registriert worden.

Auf 944 verdoppelt hat sich die Zahl der Anzeigen wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Als Grund für die Zunahme nennt die Polizei eine Änderung in der Statistik. Früher wurden banale Fälle nicht in die Polizeistatistik aufgenommen.

Auch Gesamtzahl der Delikte angestiegen

Insgesamt wurden im Kanton Schwyz im letzten Jahr 5897 Delikte registriert, 13,5 Prozent mehr als 2015. Es handelt sich dabei um Verstösse gegen das Strafgesetzbuch, das Betäubungsmittelgesetz, die Ausländergesetzgebung und weitere Gesetze. Die Polizei ermittelte 2016 3018 Straftäter, 12,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor.