Fahrplan-Wechsel Seetal und Rontal mit besseren Verbindungen

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Buslinie 111 (Ebikon-Inwil-Waldibrücke) und der Ausbau der Linie 110.

Anzeigetafel am Bahnhof in Luzern.

Bildlegende: In der Zentralschweiz sind verschiedene Änderungen beim Öffentlichen Verkehr geplant. Keystone

Im Dezember wird es wieder neue Fahrpläne geben. Die Kantone haben heute ihre Vorschläge präsentiert.Dies sind die wichtigsten geplanten Änderungen in der Zentralschweiz im Überblick:

  • Einführung Buslinie 111, welche Ebikon, die Mall of Switzerland und Perlen mit Waldibrücke verbindet
  • VBL-Linie 22 Luzern-Perlen fährt nicht mehr bis nach Inwil. Die Inwilerinnen und Inwiler müssen neu mit dem Bus 111 nach Waldibrücke fahren und dort in die S9 aus dem Seetal umsteigen
  • Ausbau Linie 110 (TransSeetalexpress) Hochdorf-Gisikon-Rotkreuz: Neu mit 30-Minuten-takt in den Hauptverkehrszeiten
  • Ausbau Linie 73 (Luzern-Udligenswil-Meierskappel-Rotkreuz)
  • SBB plant Frühzug ab Basel-Luzern bis nach Lugano
  • Im Kanton Schwyz soll der Marchshuttle (Ziegelbrücke GL -Siebnen-Wangen) nur noch zu Hauptverkehrszeiten fahren

Fahrpläne einsehen

Unter www.fahrplanentwurf.ch können die Fahrplanentwürfe 2018 eingesehen werden. Private, Behörden und Institutionen haben die Möglichkeit, bis Sonntag, 18. Juni 2017 eine Stellungnahme bei den kantonalen Ämtern einzureichen.