Raphael Lustenberger Seit zehn Jahren die Tennis-Nummer 1

Der 28-Jährige ist nicht nur der beste Zentralschweizer. Er hat sich auch an einer Karriere als Profisportler versucht.

Mann beim Tennisspielen

Bildlegende: Raphael Lustenberger begann im Alter von acht Jahren in Ebikon mit Tennis spielen. SRF Lukas Lüthi

Aktuell ist Raphael Lustenberger die Nummer 19 in der nationalen Tennisrangliste. Und seit zehn Jahren ist er auch der bestplatzierte Zentralschweizer in diesem Ranking. «Ich glaube hier zahlt es sich aus, was ich in den vergangenen Jahren geleistet und trainiert habe», sagt der 28-Jährige. Es zeige aber auch, dass es in der Zentralschweiz schwierig sei talentierten Nachwuchs zu finden.

Lustenberger wurde 2006 U-18 Schweizermeister. Im Jahr 2009 folgte dann der Schritt zu den Profis. Während drei Jahren spielte er auf der ATP World Tour mit. Trotz vereinzelt guten Resultaten bei kleineren Turnieren hat es nicht zur grossen Karriere gereicht. «Im Tennissport ist es sehr schwierig weit zu kommen, weil es ein Einzelsport ist. Und dann müssen auch noch weitere Faktoren zusammenspielen», sagt Raphael Lustenberger.

Meistertitel im Interclub als Ziel

Heute arbeitet Raphael Lustenberger als Marketingassistent im Sportbereich. Trotzdem steht er aber noch regelmässig auf dem Tennisplatz. Er spielt für seinen Stammklub Allmend Luzern in der Interclub-Nationalliga B. Mit GC Zürich tritt er auch noch in der Nationalliga A an. Und genau diesen Titel möchte er im nächsten August noch gewinnen.