Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Seltene Zugvögel entdecken neue Insel im Zugersee

Seiden- oder Silberreiher, Kiebitze oder Säbelschnäbler: Bereits nach einem Jahr haben zahlreiche seltene Vögel die neue Kiesinsel beim Delta der Alten Lorze in Zug entdeckt.

Die neue Kiesinsel beim Delta der Alten Lorze in Zug.
Legende: Die Kiesinsel und das Delta der Alten Lorze stehen unter Naturschutz. zvg

Im letzten Winter hat die Zuger Baudirektion die Kiesinsel für Wat- und Wasservögel erstellt. Die Insel ist etwa 120 Meter lang und bis zu 25 Meter breit. Bereits nach wenigen Wochen liessen sich seltene Vogelarten blicken und nahmen den neuen Rastplatz an.

So konnten beispielsweise Singschwan, Seiden- und Silberreiher, Kiebitz, Grosser Brachvogel, Knäkente, Schwarzkopf- und Heringsmöve, Grünschenkel und sogar Säbelschnäbler nachgewiesen werden. Dies schreibt die Baudirektion in ihrer Mitteilung vom Montag.

Im Rahmen eines Renaturierungs- und Hochwasserschutzprojektes bei der ehemaligen Spinnerei Baar war viel sauberes Kies angefallen. Einen Teil dieses Materials liess das Tiefbauamt an das Ufer des Zugersees transportieren, wo es beim Delta der Alten Lorze verwendet wurde.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.