SGV baut neues Flaggschiff für 1000 Passagiere

Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees SGV hat grosse Pläne: Das neue Motorschiff soll 1000 Personen Platz bieten und 2017 in See stechen. Kosten soll das neue Schiff 14 Millionen Franken.

Neues Schiff auf dem See

Bildlegende: So sieht das neue SGV-Flaggschiff aus - zumindest in der Computeranimation. zvg

Gebaut wird das neue Schiff in der SGV-eigenen Werft der Tochtergesellschaft Shiptec AG in Luzern. Es soll 63 Meter lang und 13 Meter breit werden und über eine Deckfläche von 1400 Quadratmetern verfügen und somit ähnliche Dimensionen haben wie das Dampfschiff «Stadt Luzern», das bislang grösste Schiff der Flotte.

Als erstes Schiff der SGV wird das neue aber über drei Decks verfügen. Neben Haupt- und Oberdeck wird das neue Flaggschiff auch ein Panoramadeck mit 360-Grad-Rundsicht haben.

Gestaltet wird es vom Designerbüro judel&vroljik aus Bremerhaven, das bereits die 2012 in Betrieb genommene «Saphir» gestaltet hat. Shiptec rechnet für die Fertigung des Schiffes mit rund 80'000 Arbeitsstunden. Finanzieren will die SGV das neue Schiff mit Eigenmitteln.

Die Kiellegung ist für den Sommer 2014 geplant, die Inbetriebnahme für den Frühling 2017. Auf diesen Zeitpunkt wird das fast 60-jährige Motorschiff «Rigi» ausser Betrieb genommen, die das neue Schiff ersetzen wird.