Zum Inhalt springen
Inhalt

Sieben Regierungsräte Nidwaldner Regierung will nicht kleiner werden

Die Nidwaldner Regierung lehnt eine Motion von rechts ab, die Regierung von sieben auf fünf Mitglieder zu verkleinern.

Die sieben Regierungsräte des Kanton Nidwalden.
Legende: Die neu gewählte Regierung des Kanton Nidwalden. Keystone

Weiterhin sieben statt nur fünf: Die Nidwaldner Regierung lehnt eine Motion von SVP und FDP ab, die verlangt, die Anzahl der Regierungsratsmitglieder und Departemente ab 2022 von sieben auf fünf zu reduzieren.

Der Regierungsrat teile zwar die Ansicht, dass sich der Kanton Nidwalden auch mit fünf Departementen regieren liesse, schreibt er in seiner am Donnerstag veröffentlichten Antwort auf den Vorstoss. Die Nachteile einer verkleinerten Regierung überwögen aber.

Einfachere Vertretung möglich

Zudem erlaube die heutige Lösung mit sieben Regierungsräten eine bessere Vertretung der politischen Kräfte und der Gemeinden in der Exekutive. Es entspreche auch einem Bedürfnis der Bevölkerung und der Wirtschaft, dass Regierungsmitglieder greifbar seien.

Der Regierungsrat hält zudem fest, dass ein Ausfall oder ein Rücktritt eines Mitglieds bei einer Siebnerregierung einfacher zu verkraften sei als bei einer Fünferregierung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.