Snowboarder am Titlis aus Gletscherspalte gerettet

Am Samstagnachmittag stürzte ein Snowboarder ausserhalb der markierten Piste in eine Gletscherspalte. Nach einer längeren Rettungsaktion konnte der Verunfallte gerettet werden.

Menschen im Schnee oberhalb einer Gletscherspalte

Bildlegende: 14 Personen standen beim Rettungseinsatz unterhalb des Titlis im Einsatz zvg

Zwei Snowboarder verliessen am Samstag kurz nach dem Mittag unterhalb der Bergstation Titlis die markierte Piste in Richtung Steinberg. Nach rund 150 Metern brach unter dem Gewicht der Snowboarder eine Schneebücke ein und einer der Snowboarder stürzte 25 Meter in die Tiefe.

Der zweite Snowboarder konnte den Rettungsdienst alarmieren. Ein 14-köpfiges Team konnte den 38-Jährigen nach rund dreistündigem Einsatz aus der Gletscherspalte retten. Der Snowboarder verletzte sich nur leicht und wurde ins Spital geflogen.