«Sonst gehen wir Zelten»

Der Sommer ist für viele Studentinnen und Studenten eine anstregende Zeit: Die Wohnungssuche braucht viel Zeit und Energie. Luzern will mit der neuen Wirtschaftsfakultät noch mehr Studierende anziehen. Doch wo sollen sie wohnen? Auf der Suche nach Möglichkeiten mit drei Studenten.

Facebookgruppe für Wohnungssuchende im Internet

Bildlegende: Wohnungssuche auf Facebook Die meisten Studenten suchen Wohnungsinserate im Internet. Eine Facebook-Gruppe lässt hoffen. Screenshot Facebook

Über 12'000 Studierende zählt die Hochschule Luzern zusammen mit der Universität. Für die ausländischen Studierenden stehen dank der Gemeinschaft preisgünstiger Wohnraum (GSW) 80 Wohnungen zur Verfügung: «Wir können aber noch lange nicht alle unterbringen», sagt GSW-Teamleiter Urs Brunner. Die neue Wirtschaftsfakultät der Universität soll im Herbst 2016 zusätzlich 800 Studenten nach Luzern ziehen.

Der Platz wird eng, obwohl die private Stiftung Student Mentor Foundation Lucerne 2012 im Gebiet Eichhof 86 Wohnungen für 280 Studenten gebaut hat. Ein Zimmer dort kostet zwischen 480 und 935 Franken. Auf der Homepage leuchten einen jedoch rote Punkte entgegen: Die Wohnungen sind alle besetzt oder reserviert.

Zwei Studentinnen und ein Student erzählen

Katia Oberholzer aus dem Wallis, Suga Sutharsan und Stefan Thomet starten am 7. September ihr Studium in Luzern. Die drei sind seit Monaten auf Wohnungssuche. Unkonventionelle Notlösungen sind schon geplant. Katia Oberholzer könnte sich vorstellen, die erste Zeit auf einem Zeltplatz zu verbringen und Suga Sutharsan muss sich schlimmstenfalls mit dem Pendeln anfreunden. Bei Stefan Thomet hingegen zeichnet sich vorerst ein kleiner Erfolg ab.