Stadt Luzern bessert ihre Gesamtplanung nach

Die Stadtregierung präsentiert eine zweite Version der Gesamtplanung. Vor einem Jahr hatte das Parlament moniert, wirtschaftliche Aspekte würden zu wenig beleuchtet. Nun hat die Wirtschaft einen eigenen Leitsatz erhalten.

Gewerbegebiet Rösslimatt beim Bahnhof Luzern.

Bildlegende: Die Entwicklung der Rösslimatt beim Bahnhof Luzern gehört zu den wichtigsten wirtschaftlichen Zielen der Gesamtplanung. SRF

Verkehr, Wohnen, Freizeit, Wirtschaft: es sind die grossen Themen, die in der Gesamtplanung strategisch behandelt werden. Die Version, die der Stadtrat vor einem Jahr präsentiert hatte, fiel beim Parlament jedoch durch. Die Regierung entwickelte das Strategiepapier nun zur Gesamtplanung für die Jahre 2015 bis 2019 weiter. Ob das Parlament diese nun akzeptiert, wird sich am 27. November zeigen.

Im Gegensatz zur zurückgewiesenen Gesamtplanung schenkt die neue der Wirtschaft grösseres Gewicht. Es müsse gelingen, neue potente Unternehmen anzusiedeln, erklärt Stadtpräsident Stefan Roth. Er setzt dabei einerseits auf das Gebiet Rösslimatt gleich hinter dem Bahnhof. Andererseits sollen aber auch am Pilatusplatz, beim Steghof und im Littauer Boden Flächen für Unternehmen geschaffen werden.