Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Stadt Luzern will den Bundesplatz sicherer machen

Der Bundesplatz wird von Ende Mai bis Mitte August 2014 umgestaltet. Der Verkehr soll besser fliessen und die Sicherheit an diesem Unfallschwerpunkt erhöht werden.

Ein grosser Kreisel in dem Autos und ein Bus fahren.
Legende: Am Bundesplatz geschehen häufig Unfälle. SRF

Um die Sicherheit der Fussgänger zu erhöhen, erhalten die Fussgängerstreifen über zwei Spuren eine Schutzinsel. Gefährliche Streifen direkt beim Kreisel auf dem Bundesplatz werden verschoben, ein Übergang bei der Moosstrasse wird aufgehoben. In den letzten Jahren hatte es dort schwere Unfälle gegeben.

Direkte Verbindung für Velos

Auch für die Velofahrenden wird die Situation verbessert.Unter anderem gibt es für sie eine direkte Verbindung von der Neustadtstrasse ins Hirschmattquartier.

Der zentrale Kreisel wird neu zweispurig markiert, damit die Vortrittsregelungen in Zukunft klarer sind. Die Ausfahrten aus dem Kreisel werden auf einen Fahrstreifen reduziert. Gleichzeitig mit diesen Massnahmen erhält der Bundesplatz einen neuen Belag.

Die Umgestaltung des Bundesplatzes ist Teil der städtischen Mobilitätsstrategie. Sie beinhaltet einen Ausbau der Busspur in der Pilatusstrasse. Dafür wird der Verkehr in Richtung Bahnhof teilweise neu über den Bundesplatz geführt.

Die Massnahmen sollen dafür sorgen, dass der Mehrverkehr in den kommenden Jahren sicher bewältigt werden kann. So wird es auch Änderungen bei der Verkehrsführung rund um den Bahnhof Luzern geben.