«Stanser Musiktage» suchen einen Geschäftsführer

Nach Querelen in der Vergangenheit hat der Vereinsvorstand die Festivalleitung neu organisiert. Mit einem Geschäftsführer oder einer Geschäftsführerin sollen in Zukunft Entscheide schneller und direkter gefällt werden können.

Eine Gruppe Saxophonspieler vor hunderten von Zuhörerinnen.

Bildlegende: Grossauflauf an den Stanser Musiktagen: Vor zwei Jahren spielten über 250 Saxophonisten gemeinsam ein Konzert. Keystone

Bis im Sommer will der Vorstand des Vereins Stanser Musiktage einen Geschäftsführer oder eine Geschäftsführerin einsetzen. Bis anhin fällte ein vierköpfiges Leitungsteam alle Entscheide gemeinsam.

«Das hat in der Vergangenheit immer wieder dazu geführt, dass wir uns in organisatorischen Details verloren haben», sagt Josef Mahnig, Vorstandspräsident der Musiktage. In Zukunft soll eine Person Entscheide fällen und diese gegenüber dem Vorstand verantworten.

Ausserdem wurde die Festivalleitung neu strukturiert, Pflichten und Arbeiten wurden neu verteilt. Zu grösseren personellen Wechseln kam es indes nicht. «Das war auch nicht unser Ziel», sagt Josef Mahnig.

Die Stanser Musiktage finden dieses Jahr zum 20. Mal statt. Was 1994 im kleinen Rahmen begann, ist heute ein grosses Festival, das rund 30'000 Besucher anzieht und über ein Budget von fast 1,5 Millionen Franken verfügt.