Zum Inhalt springen

Statutenänderung an der GV Stimmrecht von EVZ-Fans soll beschnitten werden

Saisonkartenbesitzer des EVZ sollen im Verein nicht mehr automatisch wählen und abstimmen können.

Inhaber von Saisonkarten des EV Zug sollen in Zukunft weniger mitreden können. An der ausserordentlichen Generalversammlung vom Dienstagabend ist eine Statutenänderung traktandiert. Bis jetzt hatten Besitzer von Dauerkarten automatisch das Stimm- und Wahlrecht beim Verein.

Unerwarteter Coup an der letzten GV

Hintergrund dieser Änderung ist ein Vorfall an der letztjährigen Generalversammlung. Der langjährige, ehrenamtliche Sicherheitschef wurde überraschend abgewählt.

Der CEO des Eissportvereins Zug, Patrick Lengweiler verneint, dass diese Aktion ausschlaggebend für die vorgeschlagene Statutenrevision sei. «Das hat uns vielleicht den Kick gegeben, die Statuten zu ändern, aber es war nicht der Grund dafür.» Der EVZ habe sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert, das ganze operative Tagesgeschäft finde heute in der Holding statt.

Dauerkarteninhaber sollen Passivmitglieder werden

Die rund 4000 Besitzer von Saisonkarten sollen gemäss den neuen Statuten statt Aktiv- nur noch Passivmitglieder des Vereins sein - das heisst ohne Stimmrecht. Der Mitgliederbeitrag von aktuell 100 Franken soll bleiben. Dass man so die treuen Fans vergraule, glaubt Lengweiler nicht. «Wir haben ein sehr gutes Verhältnis mit vielen Dauerkartenbesitzern und viele waren sich in den letztenJahren gar nicht bewusst, dass sie hätten abstimmen können.»

Offen ist, ob es am Dienstagabend zu einem Grossaufmarsch kommen wird. Immerhin gibt es beim Eissportverein Zug rund 4500 Mitglieder. Nebst der Statutenänderung steht die Wiederwahl des Präsidenten Hans-Peter Strebel an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.