Stellenabbau in Uri - Urban Camenzind trotzdem optimistisch

Im Kanton Uri verlieren mehrere Dutzend Textilheimarbeiterinnen ihre Arbeit. Zudem wurden in den letzten Wochen weitere Stellenschliessungen bekannt. Keine einfache Situation für Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind. Trotzdem bleibt er optimistisch.

Politiker-Portrait.

Bildlegende: Der Urner Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind. zvg

Diese Woche musste Urban Camenzind die Schliessung der Abteilung Heimarbeit Uri bekanntgeben. Zudem gehen andernorts Stellen verloren - im letzten Monat wurde der Abbau von rund 100 Arbeitsplätzen bekannt.

Dies sei eine schwierige Situation und habe ihn stark gefordert, sagt Urban Camenzind als Sonntagsgast im Regionaljournal Zentralschweiz. Uri sei zu stark abhängig gewesen vom Arbeitgeber Armee.

Camenzind ist aber trotzdem optimistisch. Er sieht grosses Potential in der Entwicklung des Tourismusresorts in Andermatt. Dort würden langfristig rund 1500 neue Stellen geschaffen.

Ebenfalls Potential hat für Urban Camenzind der Entwicklungsschwerpunkt rund um den geplanten Kantonsbahnhof Altdorf. Der Volkswirtschaftsdirektor ist überzeugt, dass sich dort neue Unternehmen ansiedeln werden.