Stiftung übernimmt städtischen Bauernhof in Luzern

Die kürzlich gegründete Stiftung «Kultur- und Lebensraum Musegg» führt neu den Bauernhof Hinter-Musegg in der Stadt Luzern. Die bisherige Besitzerin, die Stadt Luzern, hat ihr den Hof übertragen und spendet zusätzlich 250'000 Franken.

Schottisches Hochlandrind auf der Weide.

Bildlegende: Eine Stiftung führt neu den Bauernhof Hinter-Musegg. ZVG

Zum Bauernhof Hinter-Musegg gehören die Diebold-Schilling-Scheune, ein Wohnhaus und rund 21'000 Quadratmeter Weideland. Um Scheune inklusive Veranstaltungsraum und Wohnhaus zu erneuern, wird die Stiftung rund zwei Millionen Franken investieren.

Die Stiftung «Kultur- und Lebensraum Musegg» wurde im März gegründet. Sie fördert Bestrebungen und Massnahmen zur Erhaltung, zum Schutz und zur Pflege des kulturellen Erbes, der natürlichen Umwelt und der heimischen Tierwelt an der Musegg, wie es in einer Mitteilung hiesst. Der Stiftungsrat wird von Alt Stadtrat Franz Müller präsidiert.