Störung auf der Bahnstrecke Zug-Luzern ist behoben

Nach dem Unwetter letzte Nacht war die Bahnlinie zwischen Zug und Rotkreuz wegen einer Überschwemmung der Geleise unterbrochen. Danach kam es zu Zugausfällen und Umleitungen. Die Strecke ist laut SBB seit 16:10 Uhr wieder normal befahrbar.

Video «Überschwemmte Bahngleise» abspielen

Überschwemmte Bahngleise

1:37 min, aus Schweiz aktuell vom 28.4.2015

Ein Teil der SBB-Strecke wurde am Dienstag Morgen wegen des vielen Regens überflutet. Das Wasser stand rund einen Meter hoch. Die Feuerwehr war mit rund 25 Personen im Einsatz. Für die Reisenden fuhren Ersatzbusse. Allerdings musste mit Verspätungen gerechnet werden.

Wie die SBB dem Regionaljournal Zentralschweiz bestätigte, ist die Strecke seit 16:10 Uhr wieder normal befahrbar. Das Hochwasser habe nur kleine Schäden an der Elektronik verursacht. Die Gleisanlagen hingegen blieben unbeschädigt.