Zum Inhalt springen

Strassenbau Nidwalden 4,5 Millionen Franken für das Gebiet «Fadenbrücke» in Buochs

Der Kanton soll sich an einem neuen Kreisel und einer neuen Brücke beteiligen. Das Ziel: das Industriegebiet stärken.

Eine alte Holzbrücke in Nidwalden.
Legende: Die Fadenbrücke in Buochs. Sie genügt den künftigen Anforderungen nicht. Werner Minder

Die Gesamtkosten für die beiden Teilprojekte werden auf 4,5 Millionen Franken geschätzt. Vorgesehen ist, dass sich die Gemeinde Buochs sowie die Korporation (Grundeigentümerin) mit je 1,5 Millionen beteiligen. Die restlichen 1,5 Millionen Franken sollen vom Kanton kommen.

Das Gebiet Fadenbrücke in Buochs, in welchem die Brücke und der Kreisel geplant sind, ist im kantonalen Richtplan als Entwicklungsschwerpunkt für Industrie- und Gewerbezwecke vorgesehen.

Bestehende Brücke soll bleiben

Es sollen sich neue Unternehmen ansiedeln und bereits bestehende Betriebe aus der Umgebung weiterentwickeln. Die heutige Erschliessung sei für die geplante Nutzung nicht mehr ausreichend, so der Nidwaldner Regierungsrat.

Er beantragt deshalb dem Landrat einen entsprechenden Kredit. Dieser wird am 9. Mai darüber befinden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.