Zum Inhalt springen

Strassenbauer-Ausbildung «Es ist einfach ein geiler Beruf»

Seit 50 Jahren werden in Sursee Verkehrswegbauer ausgebildet. Zum Jubiläum erkoren sie die besten Strassenbauer.

An der interkantonalen Berufsfachschule auf dem Campus Sursee werden jedes Jahr rund 1000 Lernende ausgebildet. Die meisten davon erlernen den Beruf des Strassenbauers, aber auch angehende Gleisbauer, Pflästerer oder Unterlagsbodenbauer werden ausgebildet.

Wettkampf in der Ausbildungshalle

Zum 50-Jahr-Jubiläum zeigte die Berufsfachschule, unter welchen Bedingungen der Nachwuchs lernt. Als einer der Höhepunkte trafen sich die Strassenbauer zum Wettkampf in der grossen Ausbildungshalle.

Sie erkoren in einer Ausscheidung die besten unter ihnen für die Strassenbauer-Schweizermeistert «Swiss Skills». Diese findet im nächsten Jahr in Bern statt.

Die jungen Berufsleute waren mit grosser Konzentration bei der Sache - und durchaus auch mit Begeisterung: «Es ist einfach ein geiler Beruf», sagte einer der Teilnehmer. In vier Gruppen bauten die angehenden Strassenbauer einen Platz, und zwar von A bis Z, exakt nach Plan.

Auch Urs Lütolf verfolgte die Vorausscheidungen. Er leitete die Berufsfachschule jahrelang, in der die jungen Leute während ihrer Ausbildung wochenweise den Unterricht besuchen, aber auch dort wohnen. Der Beruf habe Zukunft, sagt Lütolf: «Man kann sehr schnell Verantwortung übernehmen.»

Die Schule feiert das Jubiläum mit einem 3-tägigen Fest. Es gibt Aussellungen, Parcours oder Crash-Kurse im Baggerfahren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.