Stromausfall im Skigebiet Brienzer Rothorn-Eisee

Teile des Skigebiets Sörenberg am Brienzer Rothorn im Kanton Luzern blieben am Donnerstag nach einem Stromausfall geschlossen. Zwei Restaurants waren dunkel und drei Skibahnen standen still. Das Skigebiet im Dorf dagegen konnte den Wintersport-Betrieb weiterführen.

Rothorngondel

Bildlegende: Ein Defekt an einem Zuleitungskabel führte zum Stromausfall. ZvG

Betroffen vom Ausfall waren laut Angaben der Bergbahnen und des Stromversorgers CKW eine Luftseilbahn, ein Sessellift, ein Skilift aufs Brienzer Rothorn sowie zwei Restaurants.

Grund für die Panne war ein Stromausfall in den Gemeindeteilen Sörenberg und Flühli. Der Ausfall ereignete sich am Mittwochabend, betroffene Gäste gab es keine.

Während eine halbe Stunde später der Grossteil der 1000 CKW-Kunden wieder mit Strom versorgt waren, konnte die Panne zwischen Eisee und Rothorn nicht so schnell behoben werden, wie die CKW mitteilte.

Bahnen sollen bis Heiligabend wieder laufen

Die Reparaturarbeiten dauerten schliesslich bis am Donnerstag kurz vor 14:00 Uhr. Ab dann wurden die betroffenen beiden Restaurants Rothorn und Eisee sowie die Sesselbahn wieder mit Strom versorgt.

Ursache für den Stromausfall ist laut CKW ein Defekt an einem 20‘000-Volt-Zuleitungskabel zwischen Eisee und Rothorn.