Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Styropor-Chips verschmutzen Vierwaldstättersee

Auf einer Fläche von einem Quadratkilometer schwammen am Wochenende vor Gersau im Kanton Schwyz Styropor-Chips.

Polizeiboot legt Ölsperre aus.
Legende: Mit einer Ölsperre wurde verhindert, dass sich die Styropor-Chips auf der Wasseroberfläche weiter ausbreiten. zvg

Auf einer Fläche von rund einem Quadratkilometer hat sich am Sonntag auf dem Vierwaldstättersee bei Gersau SZ eine grosse Menge Styropor-Chips ausgebreitet. Mit Hilfe einer Ölsperre sammelten die Feuerwehr und die Polizei vier gefüllte 35-Liter-Abfallsäcke davon ein. Wer die Styropor-Chips wann und wo in See geworfen habe, sei unklar, teilte die Schwyzer Kantonspolizei am Montag mit. Sie sucht Zeugen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.