Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Tankstellenshop in Rotkreuz überfallen

Eine Bande von maskierten und bewaffneten Unbekannten hat am Sonntagabend einen Tankstellenshop in Rotkreuz überfallen. Die Männer fesselten die beiden Angestellten und raubten Einkaufsgutscheine, Swiss-Lose und eine grössere Menge Bargeld.

 Die Bande brach über den Lagerraum in die Tankstelle ein und überwältigte die Angestellten, einen 22-jährigen Mann und eine 26-jährige Frau. Die Räuber leerten den Tresor und flüchteten danach mit einem Auto.

 Wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte, wurde der 22-Jährige beim Überfall leicht verletzt. Er musste ins Spital gebracht werden. Wie viele Männer den Shop überfielen, ist laut der Zuger Polizei nicht ganz klar. Es seien vermutlich vier, könnten aber auch drei oder mehr als vier gewesen sein. Nur einer von ihnen war so ungeschickt und liess sich von der Überwachungskamera filmen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.